Posts Tagged ‘Stolz’

Taten aus Trotz

Die größte Angst sind mir Taten aus Trotz,
dass meine Liebste sie beging oder begeht,
und heule ich dann salzgebacknen Rotz,
ist doch die Tat getan, die eisig steht.

und tuts ihr leid und schmerzt es sie auch sehr,
ists doch geschehn und nicht leicht zu vergessen.
Die trotz’ge Tat macht mir mein Herz so schwer,
Der Trotz ließ dich mit falschem Auge messen.

Flirte(st) mit Fremden, um dich gut zu fühlen,
triff(st) sie für die Bestätigung.
Du solltest nicht mit meinem Herze spielen,
das ist verfrevelte Betätigung.

Verwechsel nicht den Trotz mit deinem Stolz,
Denn Edelmut und Dummheit sind sich nah.
Du fühlst dich dadurch an wie faules Holz,
ob dem, was dir im sturen Trotz geschah.

© lyriksplitter

Inspiriert durch Frederik’s „Trotz und Trubel“.

Advertisements

Schnee von Gestern?

Nun sind es anderthalb Monate
ohne Dein Lächeln
Und dachte ich anfangs noch
Gefühle können nicht schwächeln
Bemerkte ich heut,
dass ich mich nicht mehr erinner
In Erinnerung ist
von Dir nur noch ein Schimmer.

Wenn ich versuche,
Dich in Gedanken zu rufen,
Bemerke ich schnell:
Man kann Gefühle abstufen.
Aus dieser lodernden Glut,
die Deinen Namen nicht kannte,
wurde sterbendes Feuer,
dass fast gänzlich ausbrannte.

Und wenn Du Dich nicht meldest
und ich Dich nicht seh
Bist Du ganz schnell von gestern
wie zerronnener Schnee.

Und seh ich Dich zu spät
Wirft in Asche sich Holz
Und mir stellt sich die Frage:
Weicht die Liebe dem Stolz?

08.09.08
© lyriksplitter